Herzlich Willkommen bei in touch Yoga

 In touch Yoga ist dein Wohlfühlort mitten im Zentrum Heidelbergs. Hier treffen energievolle Flows auf entspanntes Yin, kraftvolles Vinyasa Yoga auf meditative Stille. In touch Yoga ist der perfekte Ort für Bewegung und Entspannung. Im stilvollen Jugendstilambiente findest du alles, was du für eine runde Yogastunde brauchst. Entdecke unser breites Kursangebot und finde den für dich geeigneten Yogakurs. Gerne beraten wir dich bei der passenden Wahl - schaue einfach während der Kurszeiten in unserem Studio in "Heidelberg Bergheim - Altes Hallenbad" vorbei. 


 

   

Unser Yoga Special-Angebot für Erstbesucher

 

 

 

Möchtest du Yoga einfach einmal ausprobieren und testen, ob dir unser Yoga Studio in HD gefällt? Dann entdecke Yoga mit unserem Schnuppermonat. Genieße 30 Tage lang Yoga ohne Verpflichtungen, ohne Abo und ohne Kursbindung. Probiere unterschiedliche Lehrer und Stile und erlebe, wie Yoga deinen Alltag bereichert und unser Studio zu deinem Wohlfühlort für Entspannung in Heidelberg wird. Nur für Erstbesucher bei in touch Yoga.


Unsere Yoga Kurse

 Hier findest du eine Auswahl unserer beliebtesten Yogakurse. Anfänger wie Fortgeschrittene üben bei uns an 7 Tagen die Woche Yoga. Suche den für dich passenden Kurs oder gehe direkt zum Kursplan.


Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga ist eine dynamische Yogaform, die Atmung und Bewegung verbindet. Hier erlebst du eine kraftvolle Yogastunde, die Wärme und Energie in den Körper bringt. Die Yogaübungen werden zusammen mit dem Atem zu einer fließenden Einheit synchronisiert. Diese energievolle Yogastunde sorgt für Ausgewogenheit von Kraft und Flexibilität. In touch Vinyasa ist auch für Anfänger mit guter körperlicher Konstitution geeignet, aber auch für die, die Interesse an athletischeren Yogaübungen haben.

 

Hatha Flow

Hatha Yoga ist eine klassische Yogaform, die sich auf die Verbindung von Atmung und statischen Haltungen konzentriert. Unsere Hatha Flow Kurse verbinden traditionelles Hatha Yoga mit leichter Dynamik. Hatha Flow hat ein mittleres Tempo, das zwischen dem langsameren Hatha Yoga und dem schnelleren Vinyasa Yoga liegt. Der ideale Kurs für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene, die längeres Halten der Übungen bevorzugen.

 Rückenyoga

Willst du deinen Rücken stärken und ein ausgewogenes Verhältnis aus Kraft und Flexibilität finden? Dann ist dieser Kurs genau richtig für dich. Anfänger wie Fortgeschrittene erleben hier einen sanften Flow, der vor allem darauf ausgerichtet ist, Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken und Verspannungen und Blockaden zu lösen. Nach einer kurzen sanften Flow-Sequenz nehmen wir uns Zeit, um ausgiebig zu dehnen, wobei wir mehrere Minuten in ausgewählten Haltungen bleiben. Für einen entspannten Körper, einen entspannten Geist und einen rundum glücklichen Rücken.

 Yin Yoga

Willst du seit Jahren beweglicher werden und ein ausgewogenes Verhältnis aus Kraft und Flexibilität finden? Dann ist dieser Yoga Stil genau richtig für dich. Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier spezielle Yogaübungen, die die Beinrückseiten und die tiefliegende Beckenmuskulatur sanft aufdehnen. Die Flanken und die Vorderseite des Körpers erhalten ebenfalls mit Streckungen und Rückbeugen weitere Länge und Raum. Das passive mehrminütige Verweilen in Dehnungshaltungen fördert die Elastizität der Faszien, löst Spannungen und führt zu einer tiefen Entspannung. Der ideale Kurs, um Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen. 

 

 Yin Yoga

Willst du seit Jahren beweglicher werden und ein ausgewogenes Verhältnis aus Kraft und Flexibilität finden? Dann ist dieser Yoga Stil genau richtig für dich. Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier spezielle Yogaübungen, die die Beinrückseiten und die tiefliegende Beckenmuskulatur sanft aufdehnen. Die Flanken und die Vorderseite des Körpers erhalten ebenfalls mit Streckungen und Rückbeugen weitere Länge und Raum. Das passive mehrminütige Verweilen in Dehnungshaltungen fördert die Elastizität der Faszien, löst Spannungen und führt zu einer tiefen Entspannung. Der ideale Kurs, um Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen. 

 

Schwangerschaftsyoga

Entdecke die Wohltat von Yoga für dich und dein Baby in der Schwangerschaft. Unser Yoga Pränatal Kurs erstreckt sich über fünf Termine, perfekt für Schwangere im zweiten oder dritten Trimester. Egal, ob Yoga-Neuling oder erfahrene Yogini – alle sind herzlich willkommen. Gönn dir diese Auszeit, um deinen Körper kräftig und flexibel zu halten, bis zur Geburt fit, beweglich und entspannt zu bleiben und dich bewusst auf dein Baby vorzubereiten. Typische Beschwerden wie Verspannungen im Rücken und der Hüfte werden in sanften Yoga-Sequenzen gelöst. Stress und innere Anspannung werden abgebaut und Körper und Geist kommen zur Ruhe.

 

 

Yoga Personal Training

Du möchtest einen Yogaunterricht, der genau auf deine Bedürfnisse und Fähigkeiten zugeschnitten ist und dir Flexibilität im Zeitplan bietet? Dann ist Yoga Personal Training das Richtige für dich. Hier erhältst du eine maßgeschneiderte Yogasession, die sich perfekt an deine Bedürfnisse, an deine körperliche Konstitution und an dein Tempo anpasst. Du selbst kannst deine individuellen Ziele setzen, so dass sich die Session mal mehr auf Stressabbau, Zunahme an Flexibilität oder auf Kraftaufbau konzentriert. Wir freuen uns, mit dir und für dich deine Yogastunde zu kreieren.


Lerne uns kennen

 

Alle Yogalehrerinnen und Yogalehrer bei in touch Yoga verfügen über langjährige Unterrichtserfahrung, sind qualifiziert ausgebildet und unterrichten Yoga mit Leidenschaft. Im Zentrum steht für uns ein Unterricht, der sich nach deinen Bedürfnissen und Fähigkeiten richtet.

Seit über 10 Jahren in touch Yoga in Heidelberg. Ich freue mich auf deinen Besuch!

Christiane Hasse, Inhaberin

Lerne unsere erfahrenen YogalehrerInnen kennen, die dich mit fundiertem Wissen, professioneller Anleitung und Herz begleiten.



Finde das passende Yoga-Angebot

 

Deine Flexibilität liegt uns am Herzen. Deshalb sind die Kurse bei in touch Yoga überwiegend Drop-In-Klassen. Du legst dich dabei weder auf einen Termin noch auf einen Kurs fest, sondern kannst jeden Tag neu entscheiden, wann du bei uns Yoga machen möchtest. Hast du einmal keine Lust ins Studio zu kommen, dann nimm online teil. 

Yoga Probestunde

Du bist auf der Suche nach einem Yoga Studio in deiner Nähe? Dann melde dich jetzt für eine vergünstigte Probestunde in unserem Yoga Studio in Heidelberg an und teste, ob es dir bei uns gefällt!


Einzel- & 10er-Karten

Du möchtest maximal flexibel bleiben? Dann nimm mit einer Einzelkarte an deinem Wunschkurs teil oder buche gleich eine 10er-Karte. Stornierst du deine Kurswahl innerhalb von 24 Stunden vor Beginn der Stunde, wird dir dein Ticket wieder gutgeschrieben.

Schnupperangebot - 30 Days!

Eine einzelne Probestunde reicht dir nicht? Wir bieten dir als Erstbesucher alternativ auch einen ganzen Schnuppermonat, in dem du unsere Kurse zu einem stark vergünstigten Preis ausprobieren kannst!


No-Limits-Membership

Du wünschst dir eine unbegrenzte Teilnahme an unseren Yogakursen? Dann sind unsere No Limits-Angebote für dich ideal. Wähle entweder einen Monat oder entscheide dich für eine Mitgliedschaft mit einer Grundlaufzeit von 6 oder 12 Monaten, die danach monatlich kündbar ist.



Yoga für Schwangere & Mütter

Unsere Prä-und Postnatal-Kurse sind feste Einheiten aus 5 Terminen und nur als Gesamtkurs buchbar.


 

 Yoga für Schüler*innen und Studierende

 

 

 Reduzierte 10er-Karten können nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises direkt bei uns im Studio erworben werden.


Neu: Unsere "in touch Yoga Blogs"

🧘 in touch Yoga - Blog #3

Mehr zu: Yoga für Skeptiker...

🧘 Yoga für Skeptiker: 3 Gründe, wieso du dich doch einmal auf die Matte wagen solltest!


Yoga erschien dir bislang als zu esoterisch und etwas skurril? Du dachtest, Yoga sei nur etwas für biegsame Charaktere, die sich nicht nur körperlich flexibel zeigen, sondern sich auch gerne exotischen Dogmen unterwerfen? Liebe Yogaskeptiker, dann könnte euch vielleicht genau dieser Inhalt interessieren: Die wissenschaftliche Welt des Yogas. Hier sind drei Gründe, die euch vielleicht doch überzeugen, Yoga eine Chance zu geben, ohne dabei an Bodenhaftung zu verlieren: 1. Gehirn-Power durch Yoga: Dass körperliche Aktivität die Gehirnleistung beeinflusst, ist bekannt. Wissenschaftliche Studien, darunter eine Untersuchung von Gothe et al. (2019), veröffentlicht in "Brain Plasticity", zeigen, dass speziell Yoga die Gehirnfunktion verbessert und die Neuroplastizität fördert. Yoga hilft, unser Gehirn flexibler und anpassungsfähiger zu machen und die Konzentrationsfähigkeit nachhaltig zu verbessern. Suchst du also einen Booster für die grauen Zellen und willst auch geistig flexibel bleiben - probiere Yoga. 2. Stressabbau: Yoga ist ein bewährter Stresskiller. Laut einer Studie, die im "Journal of Complementary and Integrative Medicine" (Francis AL, Beemer RC, 2019) veröffentlicht wurde, hilft Yoga dabei, Stress abzubauen und Wohlfühlhormone wie GABA, Dopamin, Oxytocin, Serotonin und Endorphine freizusetzen. Bildgebende Verfahren zeigten außerdem eine Veränderung der Hirnstruktur: Weniger Dichte der grauen Substanz an der Amygdala, die für die Verarbeitung von Stress und Angst zuständig ist, mehr Dichte dafür im Hippocampus und in Regionen, die für Selbstwahrnehmung und Mitgefühl verantwortlich sind. Willst du die Welt realistisch, aber etwas heller betrachten – probiere Yoga. 3. Herz und Lunge sagen Danke: Yoga stärkt das Herz-Kreislauf-System. Eine Studie, die im "Journal of Physical Activity and Health" (Gothe et al., 2013) veröffentlicht wurde, zeigt, dass z.B. langsame Atemübungen wie die beim Yoga oft praktizierte Ujjayi-Atmung die Herzarbeit optimiert und die Blutdruckregulierung verbessert. Außerdem haben Menschen, die regelmäßig Yoga betreiben, in der Regel weniger kardiale Risikofaktoren. Das kann zum einen mit dem Stressabbau zusammenhängen. Vor allem aber war der Body Mass Index (BMI) bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Studie, die regelmäßig Yoga übten, durchschnittlich geringer als bei der Vergleichsgruppe. Der Yogi-Lifestyle hat außer auf Gewicht auch positive Auswirkungen auf Cholesterinwerte und Herzfrequenz. (Mehr über Vorsorge? Hier). Hand aufs Herz – lohnt sich da nicht ein Versuch auf der Matte? Dass Yoga ein echtes Plus für deine Gesundheit ist, zeigen nicht nur die obigen Untersuchungen. Du wirst es einfach fühlen, wenn Körper und Geist flexibler werden, Rückenschmerzen nachlassen, Anspannung weniger wird und dir der Wechsel aus Bewegung und Entspannung guttut. Also, worauf wartest du noch?

🧘 in touch Yoga - Blog #2

Mehr zu: Yoga und die Kraft des Wiederstandes...

🧘 in touch Yoga Blog #2 – Yoga und die Kraft des Wiederstandes


„Ich bin so unbeweglich und wenig flexibel“ – ein in Yogastunden häufig geäußertes Unbehagen. Die Welt des Yoga ist geprägt von Begriffen wie Flexibilität und Stärke. Biegsame Models strahlen uns entspannt aus Yogajournalen in verschlungenen Haltungen entgegen und erwecken oft den Eindruck, da ginge sogar noch mehr. Hinter der schillernden Welt des Yoga verbirgt sich eine unscheinbare, aber kraftvolle Dimension – das Erkunden des Widerstands. Warum ist es so entscheidend, sich bewusst dem Widerstand in den Yogaübungen zu nähern, und welche Auswirkungen hat dies auf unseren Geist und unsere Psyche? 1. Der Widerstand als Lehrer: Ähnlich wie die Muskeln und Bänder vor zu viel Zugkraft geschützt werden, lehrt uns Widerstand auf der Matte Geduld, Innehalten und Rücksichtnahme. Wenn wir uns dem Widerstand gelassen nähern, eröffnen sich neue Perspektiven. Wir können lernen auch im Alltag sanfter, gelassener und respektvoller mit uns und anderen umzugehen. Statt in eine Richtung zu pushen, treten wir in einen Dialog und lernen dazu. 2. Gelassenheit in der Herausforderung: Das Verweilen in einer Haltung, die uns fordert, lehrt uns Geduld und Ausdauer. Anstatt eine bestimmte Position um jeden Preis erreichen zu wollen, bleiben wir still und nehmen die subtilen Veränderungen im Körper wahr. Dies ermöglicht eine tiefere Verbindung zu uns selbst und wird zum Übungsfeld im Umgang mit schwierigen Situationen. 3. Der Körper als Spiegel des Geistes: Die physischen Widerstände spiegeln oft auch mentale Blockaden wider. Wenn wir in einer herausfordernden Yogaübung länger bleiben, haben wir die Gelegenheit, unseren Geist zu beobachten. Wie reagieren wir auf den Widerstand? Tauchen alte Muster auf? Wie sprechen wir mit uns selbst? Gehen wir unmittelbar in die Bewertung und wenn ja, in welche? Der bewusste Umgang mit dem Widerstand kann uns helfen, mentale Hindernisse auf der Matte zu identifizieren und auch im Alltag bewusster mit unseren Gedanken und Bewertungen umzugehen. 4. Selbstliebe und Akzeptanz: Die gelassene Annahme des Widerstands auf der Yogamatte hilft, sich selbst mit Freundlichkeit und Akzeptanz zu betrachten und eine positiven Beziehung zu den eigenen Grenzen aufzubauen, frei von Bewertung und Vergleich. Im täglichen Leben unterstützt es, den Anspruch nach Selbstoptimierung und Perfektion herunterzuschrauben und sich selbst und anderen offener und erwartungsfreier zu begegnen. Schlussfolgernd wäre ein Slogan wie „Embracing Resistance“ – Nehme den Widerstand an, kein schlechter Berater für mehr Zufriedenheit. Kein Aufruf zu Lethargie oder Passivität, sondern zum genauen Erkunden und zur Schärfung des Blicks. Wenn wir uns dem Widerstand öffnen, führen wahrgenommene Grenzen zu neuen Entfaltungsmöglichkeiten auf der Matte wie im Leben.

🧘 in touch Yoga - Blog #1

Mehr zu: Your brain on Yoga...

🧘 in touch Yoga Blog #1 – Your Brain on Yoga: Die Neuro-Party im Gehirn: Wie Yoga deine Glückshormone auf Touren bringt


In der heutigen hektischen Welt wird viel über die positiven Auswirkungen einer regelmäßigen Yogapraxis gesprochen. Yoga ist nicht nur eine Abfolge von körperlichen Übungen, um Kraft und Flexibilität zu steigern, es ist eine tiefgreifende Reise durch die neurochemischen Prozesse unseres Gehirns. Die Forschung hat längst gezeigt, dass Yoga nicht nur die Stimmung hebt und zu einem allgemeinen Wohlgefühl beiträgt, sondern auch langfristig unsere mentale Gesundheit verbessern kann. 1. Serotonin - Der Glücksbote: Stell dir vor, du befindest dich in einer Yogastunde, atmest tief ein und fühlst die Wärme durch deinen Körper strömen. Das ist Serotonin, das Glückshormon, das bei jeder Yoga-Session tanzt. Durch die tiefe Atmung und Meditation wird ein Strom von Zufriedenheit und innerer Ruhe freigesetzt, der dich wie eine Welle durchdringt. 2. Dopamin - Das Belohnungssystem: Yoga ist eine Feier für dein Gehirn. Wenn du in herausfordernden Yogahaltungen verweilst und deinen Fokus auf den Atem lenkst, wird Dopamin, der Neurotransmitter des Belohnungssystems, in einem regelrechten Feuerwerk freigesetzt. Motivation und Freude sind die Gäste dieser Party. 3. Gamma-Aminobuttersäure (GABA) - Die Beruhigung: Tauche ein in das entspannende Yin Yoga, ein wahrer Genuss für deine Nerven. Hier steigt die Produktion von GABA, dem kraftvollen Beruhigungsmittel des Gehirns. Ein Schimmer von Gelassenheit breitet sich aus, Stresszustände verblassen, und tiefe Entspannung macht sich Raum. 4. Endorphine - Die natürlichen Schmerzmittel: Beim Yoga geht es nicht nur um dynamische Bewegungen, sondern auch um eine endorphingefüllte Erfahrung. Intensive körperliche Aktivität, begleitet von kraftvoller Atmung wie beim Vinyasa Yoga, setzt Endorphine frei – deine körpereigenen Glücklichmacher. Du bist euphorisch und fühlst dich im Herabschauenden Hund einfach nur pudelwohl und glücklich. 5. Noradrenalin - Die Stressreaktion mildern: Die Betonung auf ruhige Atmung und Achtsamkeit während einer Yoga-Session wirkt wie ein sanfter Regen auf die Freisetzung von Noradrenalin, dem Antriebshormon, das dich bei einem Zuviel Stress fühlen lässt. Yoga hilft dir die Balance zu finden, schafft ein Gleichgewicht im neurochemischen System und lässt deine Stressreaktion in den Hintergrund treten. Yoga hat also einen tiefgreifenden Einfluss auf die biochemischen Prozesse im Gehirn. Es ist ein rezeptfreier Stimmungsaufheller ohne Nebenwirkungen. Es lohnt sich, probiere es einfach einmal aus.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.